Den Backpacker Rucksack auswählen: Was ist wichtig?

Bei der Auswahl des Rucksacks sind verschiedene Faktoren zu beachten, vor allem dann, wenn man oft den Ort wechselt, also viel unterwegs ist, und das auch noch zu Fuß.

 

Die Rucksack Größe

 

Bei der Wahl der Größe des Backpacker Rucksacks spielen die eigenen Ansprüche sicher eine große Rolle aber natürlich auch die Anforderungen, die sich aus dem Reiseziel ergeben.

Landschaft 03

Wer mit spartanischer Ausrüstung auskommt, dem könnte ein 40 Liter Backpacker Rucksack genügen.

 

Der typische Backpacker Rucksack ist ein Reiserucksack oder Trekking Rucksack mit einem gesamten Packvolumen zwischen 50 und 70 Litern, optimaler Weise mit einem aufgesetzten Daypack für kurze Abstecher.

 

Plant man Touren, bei denen man sich mehrere Tage selbst versorgen muss oder liegt das Ziel in kühleren Breiten, mit Bedarf an voluminösen warmen Sachen, dann braucht man vielleicht ein 75++ Liter Backpack.

Aber bei dieser Größe macht das Tragen des voll gepackten Rucksacks dann auf Dauer nicht mehr so richtig Spaß.

Am besten liegt man irgendwo in der Mitte.

 

Zu Beginn der Reise sollte der Rucksack nicht schon voll sein. Von der Backpacker Tour wird man sicher ein paar Erinnerungsstücke mitbringen wollen. Für die ist aber dann von vornherein kein Platz mehr.

 

Das Gewicht

Man sollte die eigene Dauerbelastbarkeit nicht überschätzen. Auch wenn es sich am Anfang gut tragen lässt, irgend wann bekommt man jedes mehr geladenen Kilo deutlich zu spüren.
Oft werden als Richtwert für das maximale Gesamtgewicht des Backpacks für einen Trekker mit durchschnittlicher Konstitution so etwa 25% des Körpergewichts genannt. Aber 15 Kilogramm sollte man möglichst nicht erheblich überschreiten, sonst wird es auf Dauer richtig hart. Dazu kommen dann noch – und das ist für lange Strecken besonders wichtig – die Getränkeflaschen.

 

Es ist vorteilhaft, wenn im Rucksack schon ein Trinksystem integriert ist oder die Option der Nachrüstung einer Trinkblase vorhanden ist. Das Problem der Dehydrierung auf einer längeren Tour sollte nicht unterschätzt werden.
Mit einem Trinksystem ist der Durstlöscher jederzeit sofort verfügbar, ohne lange nach einer Flasche zu angeln. Außerdem wird das unangenehme Tragegefühl vermieden, dass entsteht, wenn der Rucksack durch eine in der Netztasche steckende Trinkflasche aus dem seitlichen Gleichgewicht gebracht wird.

 

Bei weiblichen Backpackern sind es, je nach Konstitution, besser noch 2 bis 3 Kilogramm weniger an Gewicht.
Man möchte ja den Kopf frei haben, um die vielen interessanten Eindrücke von Land und Leuten mitzunehmen und nicht nur mit dauernder Eigenmotivation beschäftigt sein. Auch die Gefahr von Rückenproblemen wächst bei andauernd hoher Belastung.

Das Tragesystem

Landschaft 02

Bei den meisten Trekking Rucksäcken ist das Tragesystem im Rucksack integriert. Es besteht aus einem Aluminiumgestell und verschiedenen Gurten, die die Aufgabe haben das Gewicht optimal auf den Träger zu übertragen und den Rucksack in der richtigen Position zu stabilisieren.

Die Anatomie der Menschen unterscheidet sich. Beim Rucksack ist es die Rückenlänge, zu der das jeweilige Modell passen muss.

Wie die Rückenlänge festgestellt wird, kann im Artikel  Ermittlung der Rückenlänge nachgelesen werden.

 

Auf langen Strecken und bei voller Beladung bringt eine hochwertige Polsterung im Rückensystem, an den Hüftflossen und den Schultergurten spürbare Erleichterung. An diesem Punkt sollte nicht zu sehr gespart werden.
Wie die Gurte des Rucksacks eingestellt werden, beschreibt der Artikel „Wie passe ich den Trekking Rucksack an?“.

 

Aufbau und Material

Standardmäßig besteht der Trekking Rucksack aus einem Bodenfach, indem der Schlafsack verstaut wird. Den gesamten restlichen Raum darüber nimmt das Hauptfach ein. Das Hauptfach besitzt eine Abdeckung, die ein weiteres kleines Fach enthält. Bei manchen Modellen ist auch noch ein kleiner abnehmbarer Rucksack aufgesetzt, der sich gut als Daypack für kürzere Trips benutzen lässt.
Für eine möglichst geringe Belastung beim Tragen des Rucksacks müssen beim Beladen bestimmte Regeln beachtet werden. Welche das sind, ist nachzulesen in „Backpacker Rucksack richtig packen„.

 

Bei einem großen Rucksack kann das obere Ende den Kopf überragen. Aufgrund der Rücken- und Kopfnähe bekommt man Schwierigkeiten, wenn man steil nach oben sehen will. Es fehlt der Platz, um den Kopf nach hinten zu neigen. Verschiedene Modelle schaffen den nötigen Raum durch Einarbeitung einer Kopfmulde.

 

 

Einige Rucksäcke besitzen Reißverschlüsse mit zwei Zippern, die sich mit einem kleinen Vorhängeschloss verschließen lassen. Das kann günstig sein, wenn man nur mit dem abnehmbaren Daypack auf eine Kurztour geht.
Oft sind eine Reihe weiterer Schlaufen und Gurte für die Befestigung zusätzlicher Gepäckstücke vorhanden. Zu viele aber eher hinderlich, weil man damit nur hängen bleibt und alles außen angebrachte erstens sowieso stört und und zweitens den Rucksack aus der Balance bringt.
Einzig für die leichte Iso-Matte ist die Außenbefestigung sinnvoll.

 

Der Stoff des Rucksacks ist Wasser abweisend imprägniert. Er ist aber durch die Nähte und Reißverschlüsse – außer bei einigen besonders ausgewiesenen Modellen – nicht wasserdicht. Bei straffem Regen wird für den Rucksack eine Regenschutzhülle benötigt. Zusätzlich sollten Kleidung und feuchteempfindliche Teile in dichten Plastikbeuteln verstaut werden.
Nach längerer Nutzung oder wenn der Backpacker Rucksack gewaschen wurde, ist eine Erneuerung der Imprägnierung erforderlich.

 

Touren- und Trekkingrucksäcke

Rain Cover III von

mehr zu Rain Cover III von

 

Rain Cover III von
Marke: Deuter

Rain Cover I von

mehr zu Rain Cover I von

 

Rain Cover I von
Marke: Deuter

Rain Cover Mini von

mehr zu Rain Cover Mini von

 

Rain Cover Mini von
Marke: Deuter

Rain Cover I von

mehr zu Rain Cover I von

 

Rain Cover I von
Marke: Deuter

Kajka 65 W von

mehr zu Kajka 65 W von

 

Kajka 65 W von
Marke: Fjällräven

Guide 45+ von Deuter

mehr zu Guide 45+ von Deuter

 

Guide 45+ von Deuter
Marke: Deuter

Womens´s Asymmetric 38 von

mehr zu Womens´s Asymmetric 38 von

 

Womens´s Asymmetric 38 von
Marke: Vaude

Womens´s Asymmetric 38 von

mehr zu Womens´s Asymmetric 38 von

 

Womens´s Asymmetric 38 von
Marke: Vaude

Womens´s Asymmetric 38 von

mehr zu Womens´s Asymmetric 38 von

 

Womens´s Asymmetric 38 von
Marke: Vaude

Ortovox Peak Light 30

mehr zu Ortovox Peak Light 30

 

Ortovox Peak Light 30
Marke: Ortovox

Race Air? von Deuter

mehr zu Race Air? von Deuter

 

Race Air? von Deuter
Marke: Deuter

Sirrus 26 von Osprey

mehr zu Sirrus 26 von Osprey

 

Sirrus 26 von Osprey
Marke: Osprey

Rucksackponcho Backpacking rot

mehr zu Rucksackponcho Backpacking rot

 

Rucksackponcho Backpacking rot
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Backpacking rot Gr. XL

mehr zu Rucksackponcho Backpacking rot Gr. XL

 

Rucksackponcho Backpacking rot Gr. XL
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Backpacking braunolive

mehr zu Rucksackponcho Backpacking braunolive

 

Rucksackponcho Backpacking braunolive
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Backpacking braunolive Gr. L

mehr zu Rucksackponcho Backpacking braunolive Gr. L

 

Rucksackponcho Backpacking braunolive Gr. L
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Backpacking braunolive Gr. XL

mehr zu Rucksackponcho Backpacking braunolive Gr. XL

 

Rucksackponcho Backpacking braunolive Gr. XL
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Cristallo blau

mehr zu Rucksackponcho Cristallo blau

 

Rucksackponcho Cristallo blau
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Cristallo blau Gr. L

mehr zu Rucksackponcho Cristallo blau Gr. L

 

Rucksackponcho Cristallo blau Gr. L
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Cristallo blau Gr. XL

mehr zu Rucksackponcho Cristallo blau Gr. XL

 

Rucksackponcho Cristallo blau Gr. XL
Marke: Wäfo

Rucksackponcho Cristallo blau Gr. S

mehr zu Rucksackponcho Cristallo blau Gr. S

 

Rucksackponcho Cristallo blau Gr. S
Marke: Wäfo

Kajka 65 W Damen Trekkingrucksack

mehr zu Kajka 65 W Damen Trekkingrucksack

 

Kajka 65 W Damen Trekkingrucksack
Marke: Fjällräven

Kajka 65 W Damen Trekkingrucksack

mehr zu Kajka 65 W Damen Trekkingrucksack

 

Kajka 65 W Damen Trekkingrucksack
Marke: Fjällräven

Lastenkraxe Rückentragestell

mehr zu Lastenkraxe Rückentragestell

 

Lastenkraxe Rückentragestell
Marke: Tatonka